Am 20.09.2013 um 17:10 Uhr fuhr ein 70-jähriger Deutscher mit seinem PKW auf einer Gemeindestraße in 9906 Lavant in Richtung Lavanter Kirchbichl bergwärts. Im Fahrzeug befanden sich noch drei Frauen im Alter von 57, 72 und 72 Jahren (alles deutsche Stbg). Auf einem Parkplatz wendete der Mann sein Fahrzeug, stellte den Motor ab und öffnete die Fahrzeugtüre. Dabei dürfte der 70-jährige die Handbremse nicht angezogen haben. Das Fahrzeug setzte sich in Bewegung und rollte ca 60 m auf der Fahrbahn talwärts. In einer Linkskehre geriet der PKW über den rechten Fahrbahnrand hinaus und kam dabei auf eine steil abfallende Wiese. Dabei wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert. In der Folge rollte das Fahrzeug noch ca 130 m über die Wiese weiter, querte wiederum die Fahrbahn, überschlug sich und kam schließlich ca 10 m unterhalb der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beim Verkehrsunfall wurden der 70-jährige Lenker und die drei Frauen unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz bzw vom Notarzthubschrauber ins BKH Lienz verbracht. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden.

Einsatzkräfte: Rotes Kreuz Lienz (3 Fahrzeuge, 10 Mann), Notarzthubschrauber, FFW Lavant (2 Fahrzeuge, 21 Mann), FFW Lienz (4 Fahrzeuge, 21 Mann), Polizei

Quelle: Presseaussendung der Polizei Tirol

Weiterer Bericht mit Fotos auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lienz

Bericht und Fotos der Freiwilligen Feuerwehr Lavant